Sonntag, 17. August 2014

Gegrillter Zucchini Salat mit Haselnüssen und Parmesan

Dieses Gericht musste ich unbedingt posten. Auch wenn es direkt aus dem "Plenty" Kochbuch von Ottolenghi kommt und ich tatsächlich nichts am Rezept geändert habe. Aber dieser lauwarme Zucchinisalat geht super schnell und schmeckt dabei leicht aber komplex. Das macht wahrscheinlich beim ersten Lesen keinen Sinn- aber er beschwert dabei irgendwie nicht weswegen ich finde, dass er ein perfektes Sommermittagessen ist. Und durch den Parmesan, die gerösteten Haselnüsse und das Baslilikum ergibt sich eben ein salzig-herb-süßer Geschmack. 






Zudem lässt er sich gut vorbereiten und zum Beispiel zur nächsten Grillfeier mitnehmen. Oder mit Humus, Labneh, Baba Ganoush und co zu einem "Arabian feast" stylen. Ich hab ihn wirklich in letzter Zeit so oft gemacht und in Mexiko total vermisst weil ich ihn dort auf Grund Mangel an Zutaten nicht machen konnte. Deswegen will ich ihn euch nicht vorenthalten. Also los geht's



Zucchini und Haselnuss Salat

(für 4)
Um dieses Gericht Vegetarisch zu gestalten, bitte darauf achten das der Parmesan kein Lab enthält oder um es Vegan zu halten, den Parmesan ersetzen oder weglassen.

Zutaten

50gr Haselnüsse ohne Schale
7 kleine Zucchini (oder 4 große)
4 TL Olivenöl
1TL Balsamico Essig
30gr Basilikum Blätter (das ist meist eine ganze handelsübliche Pflanze)
80 gr Parmesan (s.o.) in sehr dünne Scheibchen gehobelt/geschnitten
2TL Haselnussöl (kann auch weggelassen werden wenn du es nicht zuhause hast)
Salz und schwarzer Pfeffer

Und so wird’s gemacht:

Gebe die Haselnüsse bei 150° Umluft auf ein Backblech in den Ofen und röste sie für ca 15 Minuten oder bis sie schön braun sind. Lass sie etwas abkühlenn und zerhacke sie ein klein wenig (in etwa vierteln)Stelle eine Grillpfanne (die mit den Rillen, im Notfall tut es auch eine andere) bei höchster Stufe auf den Herd, und lasse sie dort bis sie knallheiß ist. Schneide die Zucchini leicht diagonal in 1cm dicke Scheiben und gebe sie mit der Hälfte des Olivenöls und etwas Salz und Pfeffer in eine Schale, so dass sie von allen Seiten eingeölt sind. Gebe jetzt die Zucchini in die heiße Pfanne und brate sie wie ein Steak (2 Minuten von jeder Seite so, dass schöne „Grillstreifen“ entstehen (als das Foto entstanden ist, hatten wir leider keine Grillpfanne)Gebe alle gegrillten Zucchini in eine Schüssel und gebe alle verbleibenden Zutaten dazu (bis auf das Haselnussöl und den Parmesan, aber denk an den Rest des Olivenöls) und vermenge alles gut.Jetzt kannst du den Zucchinisalat mit dem Parmesan anrichten und je nach Lust und Laune etwas Haselnussöl drüberträufeln

xxx Eva

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen